Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Ausstellung Magdeburg 28.03.2010

Am Sonntag, 28. März 2010 waren einige Deutsch Langhaar-Züchter mit Freunden in Magdeburg auf der Internationalen Katzenausstellung des Stammbaum e.V. mit den folgenden neun Tieren, anlässlich der Tiermesse Magdeburg, vertreten:

German Angora's Johanna,
German Angora's Kasimir,
German Angora's Amy,
Bond Girl vom Gut Mannewitz, 
Tiplitaps vom Gut Mannewitz,
MiezeNova vom Gut Mannewitz und
Hazel of Little Sheeps.

Außerdem haben uns
Dorothea Uralochka (Ural Rex aus der Cattery Iset's)
und Jazzman vom Karswald (BKH) begleitet.
Beate und Tipli beim Sonderpreis
Tiplitaps vom Gut Mannewitz im Besitz von Beate Mandausch erhielt einen Sonderpreis von Richter C.-H. Knelangen

Der netten Einladung von Herrn Möbius folgten die Züchterinnen Beate Mandausch, Susan Oestereich, Meike Schubert und Kati Nierlein. Und es hat sich gelohnt...;o)

Pünktlich um 08:00 Uhr in der Früh kamen alle eingeflogen, was wichtig war, da man sich auf dieser Ausstellung den Käfig selbst aussuchen konnte und wir doch gemeinsam in netter Runde sitzen wollten. Das Richten begann um 10:00 Uhr, die Deutsch Langhaar in den Tabbyvarianten wurden von Herrn Knelangen gerichtet, alle Nonagoutis trafen sich beim italienischen Allbreed Richter Massimo Picardello.

Die erste an diesem Tag gerichtete Katze war Amy, die ihren allerersten Showauftritt super meisterte. Trotz der ihr immer nachgesagten Ähnlichkeit zur Britisch Langhaar erkannte Richter Knelangen schon bei der Berühung des Fells, dass es sich hier um etwas Anderes handeln musste. Dann nahm er sich den Standard zur Hand und richtete sie, wie alle Anderen auch, Punkt für Punkt nach dem Standard. Von Tiplitaps war er dann so angetan, dass er diesem einen Sonderpreis verlieh.

Auch Herr Picardello zeigte sich von Anfang an sehr erfreut über die Rasse und richtete ebenfalls direkt nach dem ihm vorliegenden englischen Standard. In Reihenfolge kamen Johanna, Bond Girl und Kasimir zu ihm. Und während er Johanna und Bonnie einfach toll fand, so überschlug er sich bei Kasimir förmlich. Als er dann noch sehen musste, dass dieser kastriert ist, bezeichnete er das als größte Schande überhaupt. Auch unsere Versuche ihn davon zu überzeugen, dass es bereits genügend Nachkommen von Kasimir gäbe, fruchteten nicht...;o) Für ihn, so sagte er, nachdem er Kasimir eine absolut perfekte Beurteilung ausgestellt hatte, war es eine Ehre diese Rasse hier und heute kennengelernt zu haben...für uns war es eine sehr große Freude Herrn Picardello live erlebt zu haben.

Leider konnte Nova am Richten nicht teilnehmen, da sie sich beim Warten am Richtertisch vor irgendetwas erschrak (es war eine Tiermesse mit Hunden, Rentieren usw.) und sich auch nicht mehr beruhigen wollte.

Nach dem Mittag gab es für Kasimir und seinen Enkel Tiplitaps einen Auftritt auf der Bühne. Herr Möbius stellte die Rasse Deutsch Langhaar in einem interessanten Interview mit den Züchtern vor.

Highlight war für die Deutsch Langhaar-Züchter dann das Ringrichten. Erstmals in der Geschichte unserer Zuchtbemühungen gingen unsere Katzen in Konkurrenz mit anderen Rassen! Im Kastratenring musste sich Johanna zwar recht schnell geschlagen geben, Kasimir jedoch ging an allen Rassen vorbei und musste nur einem prächtigen schwarzen Perser den Vortritt lassen. Es fiel Richter Picardello aber sichtlich schwer, diese Entscheidung zu treffen, hatte er zuvor beim Richten doch schon betont, dass dieser Kater zum Siegen geboren wurde.

Im Erwachsenenring richtete Herr Knelangen die Tiere und gab im ersten der beiden Ringe ehrlich zu, dass ihm bis zu diesem Tage nicht klar war, warum es die Deutsch Langhaar als Rasse geben sollte. Doch auch er musste gestehen, dass sie toll sind, sich ganz anders präsentieren als andere Rassen, ihr Fell sich nicht anfühlt wie bei der Britisch Langhaar, auch wenn sie vielleicht ähnliche Züge haben. Fazit dieser Erklärung war: "Jetzt bin ich überzeugt davon, dass wir diese Rasse unbedingt brauchen!". Da Herr Knelangen Tipli zuvor schon den Sonderpreis gab, war klar, dass seine Großmutter Amy und auch Tantchen Bonnie keine Chance mehr hatten. So blieb nur Tipli im Erwachsenenring und konnte sich bei 20 Konkurrenten auf Platz 9 behaupten!

Im Kittenring, den Allbreedrichter Möbius führte, startete Hazel als einzige Deutsch Langhaar. Ihr herzerweichender Blick hatte es dem Richter angetan. Die Konkurrenz war groß und sie erreichte Platz 7.

Kasimir im WCF-Kastratenring mit Richter M. Picadello
Kasimir im WCF-Kastratenring mit Richter M. Picardello - Platz 2

Johanna im WCF-Kastratenring mit Richter M. Picadello
Johanna im WCF-Kastratenring mit Richter M. Picardello - Platz 7
Amy im WCF-Kastratenring mit Richter C.-H. Knelangen
Amy im WCF-Erwachsenenring mit Richter C.-H. Knelangen
Tiplitaps im WCF-Kastratenring mit Richter C.-H. Knelangen
Tiplitaps im WCF-Erwachsenenring mit Richter C.-H. Knelangen - Platz 9
Bond Girl im WCF-Kastratenring mit Richter C.-H. Knelangen
Bonnie im WCF-Erwachsenenring mit Richter C.-H. Knelangen
Hazel im WCF-Kittenring mit Richter A. Möbius
Hazel im WCF-Kittenring mit Richter A. Möbius - Platz 7

Außerdem gratulieren wir Björn mit Dori zum 4. Punkt in der Bewertung zum Internationalen Champion und Jan mit Jazz zum ersten Kittenchampionpunkt, sowie besonders zum BIS und BOB bei den Kurzhaarkatzen!
 
nach oben